Wir über uns:
Unsere Aufgabe:
Unser Leitbild:
Aktivitäten/Termine:
Projektideen:
Presse:
Ihre Idee:
Unser Netzwerk:
Region:
Kontakt:
Miet mich:
WC Container
Messematerial
Impressum:
Links:
Antrag:
 
zurück zur Presseübersicht
 

Schleswiger Nachrichten vom 18.02.2010

 
Mobiler Markt-Treff" soll Versorgungslücken schließen

Michael Stühmer, Koordinator des Regionalmarketing Kropp-Stapelholm. Foto: gu

Michael Stühmer, Koordinator des Regionalmarketings Kropp-Stapelholm, startet zwei neue Projekte: In einem Brief an alle 15 Bürgermeister des Amtes schlägt Stühmer vor, einen "Immo-Kompass" für das gesamte Amt zu erstellen, der alle freien gewerblichen Immobilien, Gewerbeflächen und Bauplätze erfassen soll. Die zentrale Erfassung würde es seiner Ansicht nach allen Interessenten erleichtern, einen schnellen Überblick über alle zur Verfügung stehenden Immobilien und freien Flächen im gesamten Amt zu bekommen. Ein weiteres Projekt, das Stühmer in Angriff nimmt, ist die Idee eines "Mobilen Markt-Treffs".

Dieser soll in den Gemeinden eingesetzt werden, die keine örtliche Grundversorgung haben und ist als Alternative zu einem stationären Markt-Treff gedacht. Der "rollende SB-Supermarkt" soll dort eingesetzt werden, wo Angebotslücken in der Versorgung des täglichen Bedarfs auftreten. Von Vorteil sei, dass der Betrieb von Einwohnerzahlen und Einzugsgebieten unabhängiger und daher flexibler wäre. "Dörfer ohne Einzelhandel und Nahversorger sind als Wohnorte unattraktiv", so Stühmer weiter, und das könne sich dramatisch für die ländliche Infrastruktur auswirken.

Um dieser Entwicklung entgegen zu steuern, will er versuchen, eine mobile Versorgungseinheit für mehrere Gemeinden auf den Weg zu bringen, die alle Versorgungsgüter an Bord hat und die einzelnen Orte nach einem festen Tourenplan abfährt.

Zahlreiche Aufgaben hat Michael Stühmer zu erledigen mit dem Ziel, die Attraktivität der Region Kropp-Stapelholm für die regionale Wirtschaft und den Tourismus zu fördern. So kümmert er sich um die Zusammenarbeit mit dem "Grünen Binnenland", führt Gespräche mit der IHK und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises (Wireg), arbeitet in der AG der ETS und der AG Reit- und Fahrwegenetz mit und hat das Leuchtturmprojekt "Kanutourismus" sowie die Wohnmobil-Transitplätze mit ausgearbeitet. Er organisiert unter anderem federführend die Kropper Informationsschau (KIS), die Mondscheinnacht, die Herbstgespräche, die Ideenbörse und das Hauptstraßenfest.

Seine Aufgaben sind vielfältig, und so manches ist bereits erledigt: der Gemeinschaftsbaum, die Anfertigung von Ortswerbungen auf Fahrzeugen, von Werbebannern und Telefon-Einlegern für die Region sowie das Erstellen des Programmheftes für die AVHS und der Neubürger-Broschüre.


 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
       
       

© by stservice 2010

www.rm-kropp-stapelholm.de

Stand: 19.02.2010